Buchtipp: Carrera – 50 Jahre am Drücker

16Mai

Schlitzpistensiegerdk-carrera

Wer sich die Nase putzen will, greift nach einem „Tempo“. Will einer etwas kleben, benutzt er „Uhu“. Und möchte er die Suppe würzen, so nimmt er „Maggi“. Ein Traum für jeden Erzeuger. Seit 50 Jahren ist er Wirklichkeit für eine, ach was, für die Autorennbahn: „Carrera“

„Carrera“ wird 50. Ein Grund zum Feiern. Der Delius Klasing Verlag gratuliert mit einem Jubiläumsband, in dem die wechselvolle Geschichte der zum Markennamen gewordenen Firma für Autorennbahnen erzählt und bebildert wird. So bunt wie diese Geschichte, so bunt ist auch das Buch. Die Geschichte beginnt in den sechziger Jahren mit einer genialen Idee: maßstabgenau verkleinerte Modellboliden auf
spurgebundenen Bahnen ins Rennen zu schicken. Das weckt das Kind im Manne und übt den Mann im Kind. Die Technik war da, der Zeitgeist bereit, und eine Erfolgsstory begann, so rasant wie die flitzenden Minimodelle.

Dr. Hermann Neuhierl war der Vater des Gedankens. Wie er damals anfing, inspiriert von schon vorhandenen Modellen, die er zu einem eigenen Konzept ausbaute, so originell, dass „Carrera“ rasch zum Synonym für Modellautorennbahnen wurde, davon erzählt detailliert das erste Kapitel. Mit Vollgas startete das Unternehmen, mit Vollgas raste es in den Ruin. Die Gläubigerbanken hatten damals kein Herz und trieben Herrn Neuhierl in den Suizid.

Das Ende des Gründers war nicht das Ende von „Carrera“. Beherzt und weitsichtig lotsten die neuen Eigner Dr. Dieter Stadlbauer und sein Sohn Andreas die Firma erneut auf die Siegerspur. Diesem Kapitel schließen sich aufschlussreiche Storys an, die hinter die Kulissen führen: Porträts der planenden Personen (Chef-Designer, Marketingleiter und Produktmanager). Da geht es auch um die Vorbilder (Porsche und Mercedes, aber auch der Golf und sogar dicke Brummis) und um den Carrera-Club. Teil drei der Geschichte blickt in die Zukunft: Carrera goes Hightech, Carrera wird digital. Carrera erobert China. Will sagen: Carrera ist und bleibt flott auf der Überholspur. Auf den Märkten und auf der Schlitzpiste.

 

Erschienen im Delius Klasing Verlag, Bielefeld

Erhältlich im Buchhandel oder unter der Hotline (0521) 55 99 55

Autor: Andreas A. Berse
Carrera – 50 Jahre am Drücker
1. Auflage
176 Seiten, 193 Fotos (farbig), 30 Fotos (s/w), 19 Abbildungen (farbig), Format 21,9 x 28,7 cm, gebunden
€ 34,90 (D) / € 35,90 (A) / sFr 46,90 (CH)
ISBN 978-3-7688-3710-1