Buchtipp: Helden der Rennstrecke

29Aug

Als die Boxen noch luderfrei warenbt-hdr-dk

Unglücklich das Land, das Helden nötig hat. So lässt Brecht seinen Galilei sagen. Nun sind Helden nicht gleich Helden. Diejenigen, die der Dichter im Sinn hatte, sind ganz sicher andere als jene, an denen man sich in aller Unschuld erfreuen darf: die Helden der Rennstrecke.

„Helden der Rennstrecke“ feiert der Motorsport-Journalist Stuart Codling in dem groß-formatigen Band aus dem Delius Klasing Verlag. Genauer gesagt geht es hier um die Formel-1-Piloten der 1950er- und 1960er-Jahre. Noch genauer gesagt um Rennrecken wie Stirling Moss, Jackie Stewart, Bruce McLaren, Graham Hill, Jochen Rindt und viele andere mehr. In einer Art Heldengalerie werden sie zu Beginn des üppig bebilderten Bandes ein-geführt, bevor es zum Eigentlichen weitergeht: ihrer Arbeit im Cockpit und den Begleit-umständen, unter denen sie ihren riskanten Job ausgeübt haben.

Entsprechend ist das Buch gegliedert: Ankunft am Ring. Training. Start. Rennmagie bis hin zur Zieleinfahrt. Dabei wird auch die bittere Realität nicht ausgespart: Unfälle. Jedes Kapitel enthält packende Bilder, die zwar den historischen Abstand markieren und die einen doch tief ins Geschehen hineinziehen, wodurch die Kluft zwischen Früher und Heute auf berührende Art kenntlich wird und sich zugleich auflöst. Zu diesem Effekt tragen nicht zuletzt die begleitenden Texte bei: markante einführende Abschnitte und dazu eine Fülle von Zitaten der Protagonisten: Zeitzeugnisse der bewegendsten Art in geballtester Form.

Unglaubliches tritt da zutage: Die Helden fuhren ohne Ohrenschutz und trugen anstelle von Helmen Stoffhauben! Und wenn man als Sieger durchs Ziel gewinkt wurde, gab es zwar schon damals Champagner, doch der wurde Mechanikern eingeschüttet. Von Boxenludern keine Spur. Dafür ein flaues Gefühl im Magen. Das war das „Land der Halbzufriedenheit“. Ganz zufrieden aber wird dieser Band jeden stimmen, der sich zurückerinnern will an die heroischen Jahre und die glorreichen Helden der Formel 1 – oder sie kennenlernen möchte.

Autor: Stuart Codling – „Helden der Rennstrecke“
Formel-1-Piloten der 1950er und 1960er Jahre • Mit einem Vorwort von David Coulthard.

208 Seiten, 50 Farbfotos, 212 S/W-Fotos, Format 32 x 26 cm, gebunden mit Schutzumschlag
Euro (D) 29,90 / Euro (A) 30,80 / sFr 40,90 (ISBN 978-3-7688-3509-1)
Delius Klasing Verlag, Bielefeld

Erhältlich im Buchhandel oder unter der Hotline (0521) 559 955